Im Bunker, 30 Meter unter der Erde

Wir sind irgendwo in Frankreich und erkunden ein fast 90 Jahre altes Artilleriewerk. Ein Bauwerk, aus einer der dunkelsten Epochen der Menschheit.
Dieser etwas kleinere Kampfbunker ist Teil der sogenannten Maginot-Linie und wurde zwischen 1933 und 1935 erbaut um Angriffe aus Deutschland und Italien abzuwehren. Außerdem ist es eines der wenigen Werke, die tatsächlich in Kampfhandlungen im Juli 1940 verwickelt war. Der Angriff konnte zunächst auch abgewehrt werden bevor sich die Besatzung von 490 Mannschaftssoldaten und ca. einem dutzend Offiziere ein paar Tage später ergab und in deutsche Kriegsgefangenschaft ging. 
Nach den zweiten Weltkrieg wurde dieser Bunker noch bis 1971 von der französischen Armee einsatzbereit gehalten, um einen möglichen Angriff der Ostmächte im kalten Krieg abzuwehren.

Schaut Euch dazu auch unbedingt das sehr gut gemachte Video von den „Lost Place Tapes“ an, mit denen ich zusammen hier war.

Viele Spaß beim anschauen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.